Startseite/Erfolgsstories und Case Studies/CAFM-Projektbericht | Bombardier

CAFM-Projektbericht | Bombardier

CAFM-Projektbericht Bombardier Transportation

Als weltweit führendes Unternehmen für Schienenverkehrssysteme setzt Bombardier nicht nur bei seiner Zugflotte auf Innovation.

Für sein Kompetenzzentrum in Wien beauftragte der Global Player im Jahr 2009 eTASK mit der Implementierung eines CAFM-Systems. Bevor CAFM zum Einsatz kam, arbeitete das Unternehmen mit einer Vielzahl von Excel-Dateien, die in vielen Bereichen nicht genügend Informationen und ausreichende Transparenz erzeugen konnten, um Ist- und Sollzustände korrekt abzurufen. Außerdem ermöglichte diese Lösung nicht, dass alle berechtigten Mitarbeiter auf ein zentrales und einheitliches System zugreifen.

Der modulare Aufbau des CAFM-Systems von eTASK bietet Bombardier hingegen alle zur professionellen Verwaltung einer Liegenschaft notwendigen Tools, die sich je nach Kundenwunsch beliebig miteinander kombinieren lassen.
So können das Instandhaltungsmanagement und die Wartungsplanung über das CAFM System abgewickelt werden. Am Projektbeginn stand die zentrale Frage: Welche Objekte müssen wann und in welchen Intervallen gewartet werden? Es wurden zunächst alle prüfpflichigen Arbeits- und Betriebsmittel definiert. Im nächsten Schritt wurden ca. 1.800 Objekte mit Stammdaten erfasst. Diese Daten bilden die Basis für die Verwaltung von Wartungs- und Inspektionsterminen für alle einzelnen Objekte mit definierten Verantwortlichen, die automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung über die jeweils anstehenden Aktionen erhalten.

Zusätzlich zum Instandhaltungsmanagement entschied sich Bombardier für den Einsatz von eTASK.Service-Ticket zur Bereitstellung eines zentralen Facility Management Helpdesks. Über dieses Meldesystem im Intranet können alle Mitarbeiter am Standort verschiedene Services anfragen sowie Störungen oder Beschädigungen an die interne Service-Abteilung durchgeben. Die Mitarbeiter der Service-Abteilung besichtigen anschließend den gemeldeten Schaden und beseitigen ihn, falls keine externe Hilfe notwendig ist. Bei größeren Schäden wird die Störmeldung in einen Reparaturauftrag umgewandelt, der sodann über eTASK.Instandhaltung organisiert wird.

Schließlich nutzt Bombardier am Standort Wien eTASK.Schulungsverwaltung zur Organisation der verpflichtenden Mitarbeiterschulungen. So wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter in sensiblen HSE-Funktionen (Health, Safety & Environment) eine aktuelle Schulung erhalten, wie gesetzlich vorgeschrieben. Dies betrifft zum Beispiel Ersthelfer, Brandschutzbeauftragte und Sicherheitsvertrauenspersonen.

Peter Hölzl, der bei Bombardier Transportation Wien für die Umsetzung der neuen Software verantwortlich zeichnet, hält fest: „Das CAFM-System von eTASK deckt die Ansprüche unseres Unternehmens an eine Software zur Optimierung des Facility Managements ab. Die Module bieten eine Vielzahl von Berichten, die auch vom Anwender mit der Software Crystal Reports erstellt werden können. In Zukunft werden für unsere Mitarbeiter weitere Funktionen Stück für Stück im Portal freigeschaltet, z.B. die Anzeige des Arbeitsplatzes eines Mitarbeiters mit grafischer Darstellung im Flächenplan und den dazugehörenden Kontaktdaten (Telefon, Fax, Mail…). Das System ist modular aufgebaut und bietet uns so noch eine ganze Reihe an Erweiterungsmöglichkeiten.“

 
Projekt in Zahlen
Kunde Bombardier Transportation Austria GmbH
Projektstart Januar 2010
Gebäude 14 Gebäude
Quadratmeter 30.000 BGF
Verwaltete Instandhaltungsobjekte 2.300
Plattformen / Technologien eTASK.FM-Portal
FM-Bausteine eTASK.Instandhaltung, eTASK.Service-Ticket, eTASK.Schulungsverwaltung, eTASK.Schlüsselverwaltung, eTASK.Flächenmanagement
Individuelle Lösungen Softwaremodul zur Planung von Mitarbeiteruntersuchungen, Medienversorgung, Mängelmanagement

Kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner Vertrieb Rufen Sie uns an
Telefon: +49 2203 925380
E-Mail: sales@etask.de